Wir stanzen seit 1937.

Ronden, Vollscheiben, Rosetten, Rohrendstücke, Handlaufhalter, Stossrohre, Fussplatten, Wandhalter,Stahl, Auflageschalen, Schweissdeckel, Aluminium, Schweissböden, Stahlscheiben, Flachdichtungen, Gummi, Ringe, Flansche, Unterlegscheiben, INOX

Die Firma Bortolazzi Metallwaren

firma_herzog.jpg
firma_frherzog.jpg
firma_mitarbeiter.jpg

firma_stanzen.jpg
firma_lager.jpg
firma_gummiarbeit.jpg

Bortolazzi
Nachfolger Th. Herzog
Frauenfelderstrasse 42
8252 Schlatt

Tel. +41 52 657 21 05
Fax +41 52 657 13 69
E-Mail: infobortolazzich

Leitbild

Wir wollen langfristige Kundenbeziehungen, welche auf gegenseitigem Vertauen basieren.

Als Dienstleistungsunternehmen sind wir der kompetente, unkomplizierte und zuverlässige Schweizer Lieferant für Stanzronden, Unterlegscheiben, Geländerbauteile und Flansche.

Unser Verhalten

  • Wir sind freundlich und setzen uns für Ihre Anliegen ein.
  • Wir begegnen uns respektvoll, fair und mit Menschlichkeit.
  • Wir sind leistungsfreudig und schaffen Werte.
  • Wir handeln und kommunizieren ehrlich.
  • Wir treten ein für einen gesunden Werkplatz Schweiz.

Ihr Gewinn

  • Ihr Ansprechpartner ist fachlich kompetent.
  • Zusagen betreffend Termin und Preis sind verbindlich.
  • Unser grosses Lager erlaubt es uns, innert kürzester Zeit zu liefern.
  • Sie kaufen nur die Menge, welche Sie aktuell brauchen, wir sind Ihr Lager.

 

 

 

Die Geschichte von Bortolazzi Metallwaren
 
1937 Albert Bortolazzi sen. gründet am Ende seiner Karriere als Fahrrad-Rennfahrer (Mailand–San Remo, Tour de Suisse, Rund um den Henninger Turm – mehrmaliger Ostschweizer Meister im Fahrradrennfahren) in Neuhausen am Rheinfall eine Fahrrad-Reparaturwerkstatt, wo er auch Velos verkauft. Gleichzeitig betreibt er im elterlichen Haus in Unterschlatt eine Werkstatt, die den gleichen Zweck verfolgt wie die Firma in Neuhausen.
   
1941 Die Schlatter Werkstatt zieht um in den vorderen Teil des neu erstellten Wohnhauses in Unterschlatt.
   
1945 Albert Bortolazzi sen. erwirbt die Liegenschaft "zur Erika", den Einheimischen besser bekannt als "Südbahnhof". In einem ausgedienten Eisenbahnwagen, der ihm als Werkstattgebäude dient, stellt Albert Bortolazzi sen. nach dem Krieg vor allem Tretkurbeln und Kettenräder für Fahrräder her.
   
1948 Infolge der schlechten Wirtschaftslage gibt Albert Bortolazzi sen. sein Geschäft in Neuhausen auf.
   
1953 Die anhaltende Konjunkturschwäche setzt sich fort. Albert Bortolazzi sen. führt seine beiden Schlatter Betriebe, die Fahrrad-Reparaturwerkstatt und die Werkstatt für Fahrrad- Ersatzteile nur noch als Feierabend- und Samstagsbetriebe weiter. Allmählich stellt er im "Südbahnhof" auf die Produktion von Stanzronden um.
   
1969 Albert Bortolazzi jun. übernimmt die Produktion von Stanzronden und erstellt hinter dem Elternhaus den ersten Teil des heutigen Werkgebäudes.
   
1978 Das Werkgebäude wird um die Lagerhalle erweitert.
   
1986 Das neue Büro wird bezogen.
   
1990 Steigender Absatz lässt einige Investitionen in die Zukunft zu.
   
2001 Thomas Herzog tritt als Geschäftsführer in das Unternehmen ein.
   
2003 Bortolazzi Metallwaren geht in jüngere Hände über: Albert Bortolazzi verkauft die Firma an Thomas Herzog. Der Firmenname Bortolazzi bleibt erhalten.
   
2004 Umnutzung / Umbau der Liegenschaft an der Frauenfelderstr. 40 zur mechanischen Fertigung. Kauf von neuer CNC-Fräsmaschine, neuer Flachschleifmaschine, neuer Drehbank.
   
2005 – 2009 Stetiger Ausbau der mechanischen Fertigung durch den Kauf von diversen kleinen Maschinen (Facettiermaschine, kleiner Schäublindrehbank, Sandstrahlanlage u.v.m.). Neuer Lagerraum für Blankstahl, neuer Säge- und Entgratraum.
   
2010 Umzug der letzten mechanischen Fertigungsmaschinen an die Frauenfelderstr. 40. Umbau des Obergeschosses an der Frauenfelderstr. 42 (OG Stanzerei) zur Gummi - Werkstatt.
   
2011 Planung, Konstruktion, Fertigung und Montage einer Maschine zur schnellen und flexiblen Konfektionierung vom Gummi ab der Rolle. Eröffnung Gummi – Servicezenter.  
     
2012 Kauf eines leistungsfähigen CNC-Plotters zur Herstellung von Flachdichtungen bis zu einer Materialstärke von 10mm. Saubere Schnitte, Formfreiheit ohne Werkzeugkosten und das Einhalten enger Toleranzen bringen uns viele neue Kunden aus dem Pumpen- Rohrleitungssysteme- und Maschinenbau.  
     
2012 Konstruktion, Fertigung und Inbetriebnahme eines modular aufgebauten Werkzeuges für runde Flachdichtungen bis d=100mm. Ab sofort ist die Stückzahl nach oben offen.  
     
2012 Das Sortiment der Geländerbauteile wird stark ausgebaut.  
     
2013 Nach langer Vorbereitung schalten wir den e-Shop unter shop.bortolazzi.ch auf  

 

 

 

 

 

 

 

 

firma_head.jpg